Musikschule Mainz

Einige Tipps bei der Beschaffung eines Instruments

Eine häufig gestellte Frage lautet: „Muß ich mir zum Unterrichtsbeginn ein eigenes Instrument besorgen?"
Grundsätzlich kann sie mit JA beantwortet werden. Doch es gibt verschiedene Wege und Möglichkeiten ein Instrument zu erwerben.

Mieten oder Leasen

Einige Musikgeschäfte bieten an,
 Instrumente zu leasen oder zu mieten.
 Der Vorteil dabei: Sie können es wieder zurückgeben, 
wenn Sie z.B. nach einiger Zeit feststellen, dass
 Ihnen das Instrument doch nicht liegt.
 Je nach Konditionen kann das Instrument auch unter Anrechnung der bereits geleisteten 
Monatsraten, käuflich erworben werden. Da die Mietbedingungen nicht überall gleich sind,
 rate ich die verschiedenen Angebote  miteinander 
zu vergleichen.

Leihen

Die zweite Möglichkeit um auf Nummer Sicher zu gehen ist ein Leihinstrument. Vielleicht gibt es in Ihrer Nähe ein Musikgeschäft, das Instrumente verleiht.
Auf jeden Fall lohnt es sich nachzufragen. Denn manchmal braucht man ein Instrument nur zwei bis drei Monate, um festzustellen, ob man mit dem Unterricht weitermacht.  

Neue Instrumente kaufen

Beim Kauf eines Instruments sollte man unbedingt 
in ein Fachgeschäft gehen und sich beraten lassen. 
Vor allem sollten Sie darauf achten, ob das Geschäft auch
 einen guten Service bietet. Denn ein Instrument muss 
auch gewartet oder mal repariert werden. Sind Sie bei der Auswahl unsicher, fragen Sie am Besten 
Ihren künftigen Lehrer, der wird Sie gerne beraten.

Ein wichtiger Grundsatz lautet:
Profi-Instrumente kauft man erst dann, wenn man 
richtig gut spielen kann.

Hier einige Hersteller, die unter anderem Einsteigermodelle anbieten, die ein gutes  Preis/Leistungsverhältnis haben:

Saxophone

Klarinetten

Klassische Gitarren

Keilwerth


Jupiter


Expression


B&S

Muriat

Yamaha

Buffet


Schreiber


Keilwerth

Jupiter

Uebel

Yamaha

Lopes


Hellweg


Aria


Alhambra


Ortega

Hanika

 

Gebrauchte Instrumente

In den Rubriken der Tagespresse oder spezieller
 Blätter wird eine Vielzahl an gebrauchten     Instrumenten angeboten. Hier ist Vorsicht 
geboten, denn als Laie können Sie wahrscheinlich nicht 
beurteilen, ob das angebotene Instrument in 
Ordnung ist. Es ist ratsam, einen Fachmann 
hinzuzuziehen (z.B. den Lehrer), damit das 
Schnäppchen nicht zum Flop wird. Auch das
 Instrument, das jahrelang in einer 
Abstellkammer oder einem Speicher der Eltern, Onkel, 
Tante usw. verbracht  hat und früher gewiss 
seine guten Dienste verrichtete, sollte einer 
eingehenden Prüfung unterzogen werden. Denn 
nur selten kommt man um größere Reparaturen 
herum.

Zu weiteren Fragen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Da Capo - Musikschule | Harry C. Braum | Richard-Wagner-Str. 9 | 55118 Mainz | Tel. 06131-679690 | E-Mail: service@dacapo-musik.de

Harry´s Jazzlounge | T 06131.679690 | M 0172.9409467 | E service@harrysjazzlounge.de